Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft fuhr eine 43-jährige Autolenkerin auf der Autobahn A2, von Bern/Luzern herkommend, auf die Kantonale Autobahn A18 in Fahrtrichtung Delémont.

Auf der nassen Fahrbahn brach in der Kurve unmittelbar vor dem Schänzlitunnel das Heck ihres Fahrzeuges aus. Das Fahrzeug kollidierte ungebremst mit der Leitschranke am rechten Fahrbahnrand, drehte sich anschliessend um 180 Grad und prallte nochmals mit dem linken Heck gegen die rechte Leitschranke. Anschliessend kam es auf dem Pannenstreifen mit Front in Richtung Bern/Luzern zum Stillstand.

Die Autolenkerin wurde dabei verletzt und musste durch die Sanität Basel für weitere Abklärungen in ein Spital eingeliefert werden.

Das Fahrzeug wurde beim Unfall beschädigt und musste durch ein Abschleppunternehmen abtransportiert werden.