Einbruchsdelikte verdoppelt – Polizei bläst zum Gegenangriff

Im Kanton Basel-Landschaft haben Einbruchsdelikte markant zugenommen. Die Polizei bereitet sich deshalb zu einem Gegenschlag gegen die immer besser organisierten Einbrecher vor. Diese Aktion soll in den kommenden Wochen stattfinden. In welcher Weise verrät die Polizei natürlich nicht.

In diesem Jahr haben sich die Einbrüche bisher fast verdoppelt, teilt die Kantonspolizei Basel-Landschaft mit. Deshalb wird sie durch gezielte Massnahmen - sichtbare und unsichtbare Polizeipräsenz - in den kommenden Wochen ihre Bemühungen zur Bekämpfung der Einbruchskriminalität erheblich steigern. Details dazu können aus polizeitaktischen Gründen nicht genannt werden.

Ziel dieser Bemühungen ist es aber, in einer koordinierten Schwerpunktaktion gegen die teilweise bestens organisierten und professionell agierenden Täter vorzugehen. So sollen die Einbruchszahlen gesenkt und das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung gestärkt werden. Vor etlichen Jahren hatte die Polizei Basel-Landschaft bereits gute Erfolge mit der Aktion «Wellenbrecher» verzeichnet.

Weiter bittet die Polizei die Bevölkerung um aktive Mithilfe. Sämtliche verdächtige Beobachtungen sollen sofort der Polizei gemeldet werden (Notruf 112 oder 117). Oft sind Fahndungserfolge - im Idealfall die Festnahme von Tätern - dank sofortigen Hinweisen aus der Bevölkerung möglich.

Meistgesehen

Artboard 1