Nuglar/Hochwald/Gempen
Einbrecher steigen in Häuser ein, obwohl die Bewohnern zu Hause sind

Unbekannte sind am Sonntag und Montag in Nuglar, Hochwald und Gempen in vier Einfamilienhäuser eingebrochen. Alle Geschädigten waren zur Tatzeit zu Hause und haben die Täter überrascht. Eine Person wurde dabei leicht verletzt.

Drucken
Teilen
Einbrecher wurden in allen Fällen von Hausbewohnern überrascht. (Symbolbild)

Einbrecher wurden in allen Fällen von Hausbewohnern überrascht. (Symbolbild)

Polizei Basel-Landschaft

Am Sonntag zwischen 15.30 Uhr und 22 Uhr verschafften sich unbekannte Täter an der Bielackerstrasse und der Steinackerstrasse in Nuglar Zutritt in je ein Einfamilienhaus. Die Geschädigten befanden sich in beiden Fällen zum Zeitpunkt des Einbruchs zu Hause und überraschten die Täter. Diese flüchteten in unbekannte Richtung.

Zwei weitere Einbrüche in Einfamilienhäuser ereigneten sich am Montag zwischen 20 Uhr und 23 Uhr am Seewenweg in Hochwald und in Gempen. Auch in diesen zwei Fällen waren die Geschädigten zu Hause und haben die Einbrecher überrascht. Wie die Kantonspolizei Solothurn mitteilt, kam es beim Einbruch in Gempen zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen dem Hausbewohner und dem Täter. Der Geschädigte wurde dabei leicht verletzt. Der unbekannte Mann konnte flüchten.

An den vier Liegenschaften entstand ein Sachschaden von insgesamt einigen tausend Franken. Deliktsgut wurde nach derzeitigen Erkenntnissen keines entwendet. (ldu)

Aktuelle Nachrichten