Pratteln
Einbrecher flüchteten mit Schlauchboot

Einbrecher der besonderen Art hat die Polizei am Donnerstagabend im Gebiet Rheinlehne bei Pratteln BL erwischt. Ein Passant beobachtete die Einbrecher, wie sie mit einem Schlauchboot via Rhein vom Tatort flüchteten.

Merken
Drucken
Teilen
Schlauchboot

Schlauchboot

Keystone

Nachdem um 20.15 Uhr ein aufmerksamer Beobachter der Polizei gemeldet hatte, dass zwei Männer einen Einbruch in ein Fischerhäuschen (sogenannter Fischergalgen) verübt hätten und nun mit einem Schlauchboot via Rhein flüchten, konnte eine Patrouille der Polizei Basel-Landschaft das Schlauchboot kurze Zeit später betreffen und die beiden Passagiere anhalten.

Laut einer Mitteilung der Polizei Basel-Landschaft befanden sich im Schlauchboot mehrere Angelruten, diverses Angelzubehör sowie Angler-Trophäen, welche die beiden Einbrecher zuvor im Fischergalgen entwendet hatten. Bei den Einbrechern, welche alkoholisiert waren, handelt es sich um einen 25-jährigen Deutschen sowie einen 19-jährigen Schweizer, welche beide in der Region wohnhaft sind.

In einer ersten Einvernahme stellte sich heraus, dass die beiden gleichentags in Rheinfelden AG zu einem Schlauchboot-Trip aufgebrochen und nach einem Grillstopp mit reichlich Bierkonsum spontan auf die Idee gekommen waren, in den Fischergalgen einzubrechen.

Das Deliktsgut befindet sich bereits wieder im Besitz des Geschädigten. Die beiden Einbrecher erwartet ein Strafverfahren, welches durch das Statthalteramt Liestal geführt wird.