Lüsslingen
Ein Toter und ein Schwerverletzter nach einem tragischen Selbstunfall

Ein tragischer Selbstunfall in Lüsslingen fordert am frühen Samstagmorgen ein Todesopfer und einen Schwerverletzten. Die beiden jungen Männer kamen aus unbekannten Gründen von der Strasse ab und prallten in eine Mauer vor einem Einfamilienhaus.

Merken
Drucken
Teilen
Tragischer Unfall: Der 22-jährige Beifahrer verstarb noch auf der Unfallstelle. Der Fahrer wurde schwer verletzt ins Spital gebracht.

Tragischer Unfall: Der 22-jährige Beifahrer verstarb noch auf der Unfallstelle. Der Fahrer wurde schwer verletzt ins Spital gebracht.

Kapo SO

Kurz vor vier Uhr am Samstagmorgen ist es in Lüsslingen zu einem schweren Selbstunfall gekommen. Der 24-jährige Fahrer wurde dabei schwer verletzt, sein 22-jähriger Beifahrer erlag noch auf der Unfallstelle seinen Verletzungen, wie die Kantonspolizei Solothurn am Samstag mitteilte.

Die beiden jungen Männer kamen aus bisher ungeklärten Gründen von der Strasse ab und prallten in die Mauer.

Die beiden jungen Männer kamen aus bisher ungeklärten Gründen von der Strasse ab und prallten in die Mauer.

Kapo SO

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei waren die beiden von Solothurn her kommend Richtung Nennigkofen unterwegs. Aus noch nicht bekannten Gründen kam das Auto in einer langgezogenen Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte frontal in die Stützmauer vor einem Einfamilienhaus. Die Polizei sucht Zeugen.