Untersiggenthal

Ehepaar erwacht erst, als die Feuerwehr die Haustüre aufbricht

Rasch waren die Einsatzkräfte der Feuerwehr Untersiggenthal vor Ort. (Symbolbild)

Rasch waren die Einsatzkräfte der Feuerwehr Untersiggenthal vor Ort. (Symbolbild)

In der Nacht auf Montag rückten Feuerwehr, Ambulanz und Polizei aus, nachdem bei einem Einfamilienhaus starke Rauchentwicklung festgestellt wurde. Die Bewohner, ein älteres Ehepaar, konnten rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden.

Anlässlich ordentlicher Patrouillenfahrt stellten Badener Stadtpolizisten in der Nacht auf Ostermontag, kurz vor 3 Uhr Rauch in einem Untersiggenthaler Quartier fest. Rasch alarmierte die Kantonale Notrufzentrale die Ambulanz und Feuerwehr.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Untersiggenthal waren schnell vor Ort. Zwei Personen konnten von einem Balkon geborgen und in Sicherheit gebracht werden. Gemäss Befragung dürften sie erst beim Aufbrechen der Haustüre durch die Feuerwehr erwacht sein.


Der 78-jährige Bewohner und seine 77-jährige Ehefrau blieben unverletzt. Der Sachschaden beträgt gemäss ersten Schätzungen mehrere zehntausend Franken. Die Ermittlungen zur Klärung der Rauchentwicklung wurden durch die Kantonspolizei eingeleitet. (kob)

Aktuelle Polizeibilder

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1