Oftringen

Dümmer als die Polizei erlaubt: Ladendieb lässt Ausweis liegen

Hier verliert der Oftringer Jeans-Dieb seinen Ausweis

Hier verliert der Oftringer Jeans-Dieb seinen Ausweis

Die Kantonspolizei Aargau konnte am Mittwoch einen Einbrecher festnehmen, weil er bei seiner Tat einen Teil seines Ausweises verloren hatte. Der Vorfall wurde von einer Überwachungskamera dokumentiert.

Ein 25-jähriger Asylbewerber hat am Mittwoch in Oftringen beim Einbruch in ein Kleidergeschäft 23 Jeans gestohlen. Weit kam er mit seiner Beute allerdings nicht. Weil der Mann im Geschäft ein abgerissenes Stück seines Ausweis verloren hatte, konnte ihn die Polizei noch am gleichen Tag in einer Asylbewerberunterkunft ausfindig machen und festnehmen.

Selbst die Filialleiterin des Kleiderschäfts «s'Gäle Huus» staunt über die Dummheit des Einbrechers: «Die Polizei hat mich darauf angesprochen, ob ich kürzlich einen Ausweis eines Asylbewerbers weggeworfen habe», sagt Sajeta Kosarac gegenüber Tele M1. Als Kosarac verneinte, erklärten ihr die Ordnungskräfte, dass sie im Abfall einen solchen Ausweis gefunden hätten.

Beute wurde sichergestellt

«Aufgrund dieses Stücks des Ausweises war es ein Leichtes, dem Täter auf die Spur zu kommen», sagt Polizeisprecher Bernhard Graser zu Tele M1. Die Beute, drei Säcke gefüllt mit den 23 Jeans, wurden ebenfalls noch am Mittwoch sichergestellt.

Im «Gäle Huus» zurückgeblieben ist eine kaputte Eingangstür, die der Mann aufgewuchtet hatte - und ein Erinnerungsvideo an den tollpatschigen Einbrecher.

Bei den Angestellten des Kleidergeschäfts hat der Vorfall ein ungutes Gefühl hinterlassen. «Man hat natürlich Angst, wenn man am Abend das Geschäft verlässt», sagt Sajeta Kosarac. «Es ist nicht mehr wie früher.» Sie sei froh, dass sie eine Alarmanlage und eine Videoüberwachung habe.

Nach der Verhaftung verurteilte die Staatsanwaltschaft den Algerier umgehend zu einer unbedingten Freiheitsstrafe von sechs Monaten.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1