Drogen
Drogenkuriere gehen Zuger Polizei in die Fänge - 30 Kilo Heroin beschlagnahmt

Die Polizei des Kanton Zug hat in einem Auto 30 Kilogramm Heroin sichergestellt. Es handelt sich um die grösste, je im Kanton Zug ermittelte Menge Drogen. Drei Männer wurden festgenommen.

Drucken
Teilen
Das im Auto gefundene Kokain.

Das im Auto gefundene Kokain.

Zuger Polizei

Ermittlungen hätten die Zuger Strafverfolgungsbehörden auf die Spur eines in der Region wohnhaften türkischen Staatsangehörigen geführt, heisst es in einer Mitteilung. Dabei hätte sich der Verdacht erhärtet, dass der 37-jährige Mann im Betäubungsmittelhandel tätig ist und plant, eine grosse Menge Drogen in den Kanton Zug zu transportieren.

Am Abend des 14. August 2013 verhafteten Einsatzkräfte der Polizei im Zentrum von Cham den 37-Jährigen sowie seine Begleiter, zwei Landsleute im Alter von 33 und 44 Jahren. In einem im Auto der Beschuldigten mitgeführten Reisekoffer fanden die Polizisten rund 30 Kilogramm Heroin.

Untersuchung eröffnet

Die drei Männer wurden der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug zugeführt. Diese hat eine Untersuchung eröffnet und wird nun, zusammen mit der Zuger Polizei, weitere Abklärungen vornehmen. Dem umgehenden Antrag auf Untersuchungshaft hat das zuständige Gericht stattgegeben.

Das aufgefundene Heroin ist mit Abstand die grösste Menge an Drogen, die je im Kanton Zug sichergestellt worden ist.

Aktuelle Nachrichten