Badeunfall

Dreijähriges Mädchen nach Badeunfall in Glattbrugg gestorben

Schwimmen Kind

Schwimmen Kind

Ein dreijähriges Mädchen ist am Dienstagabend einen Tag nach einem Unfall im Hallenbad Glattbrugg im Spital gestorben. Der genaue Hergang des Unfalls ist noch unklar, wie die Kantonspolizei Zürich am Mittwoch mitteilte.

Das Kind war am Montag mit seinem Vater im Hallenbad. Kurz vor 16.30 Uhr entdeckte er das Mädchen im rund ein Meter tiefen Wasser. Nach sofortigen Reanimationsbemühungen wurde das Kind in lebensbedrohlichem Zustand ins Spital gebracht.

Meistgesehen

Artboard 1