Zwei Polizisten wurden dabei verletzt. Nach Angaben der Behörden ereignete sich der Vorfall am Sonntagnachmittag in einer Wal-Mart-Filiale in der Nähe von Seattle im US-Staat Washington. Drei Polizisten waren wegen eines verdächtigen Mannes in das Warenhaus gerufen worden.

Als sie sich dem Mann näherten, rannte dieser los und schoss um sich. Die Beamten erwiderten daraufhin das Feuer. Der Verdächtige wurde vor dem Eingang des Kaufhauses tödlich getroffen. Ausserdem geriet eine Frau in die Schusslinie. Die Frau starb später im Spital an ihren Verletzungen.

Beim Überfall auf die Polizeistation in Detroit im US-Bundesstaat Michigan wurden vier Polizisten schwer verletzt. Der mit einem verkürzten Schrotgewehr bewaffnete Mann war am Nachmittag auf das Polizeirevier gekommen und hatte ohne Vorwarnung das Feuer eröffnet.

"Wir haben zurückgeschossen", sagte Detroits Polizeichef Ralph Godbee. Die verletzten Polizisten seien ausser Lebensgefahr. Die Identität des Angreifers und seine Motive waren zunächst noch völlig unklar.