Die Täterschaft hatte in der Nacht vom 26. auf den 27. Dezember zugeschlagen. Nun hat die Jugendanwaltschaft die drei Schweizer als dringend Tatverdächtige ermittelt, wie die Staatsanwaltschaft am Dienstag mitteilte.

Die Jugendanwaltschaft kläre auch noch ab, ob das Trio für weitere Delikte in Frage kommt.