Reinach

Drei Männer überfallen mit Pistole Schmuckgeschäft in Reinach

Drei Unbekannte überfallen Bijoutier in Reinach

Drei Unbekannte überfallen Bijoutier in Reinach

Drei Männer überfielen am Freitag gegen Mittag ein Schmuckgeschäft in Reinach. Sie bedrohten das Personal und Kunden mit einer Waffe und raubten Schmuck von noch unbekanntem Wert. Trotz intensiver Fahndung gelang den Tätern die Flucht.

Die drei unmaskierten Männer betraten das Uhren und Schmuckgeschäft Hirt an der Hauptstrasse am Freitag kurz nach 10.30 Uhr. Einer von ihnen bedrohte das Personal sowie die anwesenden Kunden mit einer Pistole und drängte sie in den hinteren Teil des Ladens.

Während er die Leute dort in Schach hielt, räumten die beiden unbewaffneten Komplizen die Schmuckschubladen leer. Die Beute verstauten sie in einer brauen Ledertasche. Danach
flüchtete das Trio aus dem Laden und rannte in allgemeiner Richtung Menziken davon.

Täter aus dem Balkan?

Die Kantonspolizei sowie die Regionalpolizei Aargau-Süd fahndeten mit zahlreichen Patrouillen grossräumig nach den Flüchtigen. Diese blieben jedoch verschwunden. Über Wert und Umfang der Beute liegen noch keine Angaben vor.

Alle drei Männer sind 30 bis 40 Jahre alt und dürften aus dem Balkan stammen. Derjenige mit der Waffe ist 190 cm gross und hat graue Haare. Die beiden Komplizen sind zwischen 170 und 180 cm gross und haben schwarze Haare. Einer von ihnen trug ein weisses Langarm-Oberteil.

Die im Laden anwesenden Personen kamen mit dem Schrecken davon. Sie wurden durch ein Care-Team betreut. Die Kantonspolizei West in Buchs (Telefon 062 835 80 20) sucht Augenzeugen, denen die Täter vor der Tat oder auf der Flucht aufgefallen sind. Die Kantonspolizei geht davon aus, dass sie in der Nähe des Tatorts ein Fluchtauto bestiegen haben. (rsn)

Raubüberfall auf die Bijouterie in Reinach.

Raubüberfall auf die Bijouterie in Reinach.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1