Kokain

Drei Kokainhändler verhaftet

Holderbank Kokain-Dealer

Holderbank Kokain-Dealer

Am Wochenende hat die Kantonspolizei Aargau im Zusammenhang mit Kokainhandel in Holderbank AG drei Schwarzafrikaner im Alter von 18 und 23 Jahren festgenommen. Es wurde rund ein Kilo Kokain sichergestellt.

Laut Angaben der Kantonspolizei Aargau konnten ein 23-jähriger Drahtzieher für Kokainhandel, ein 23-jähriger Drogenkurier und ein 18-jähriger „Schleuser", alle drei Nigerianer, verhaftet werden.

Der Drahtzieher mit Wohnsitz in der Asylbewerberunterkunft in Holderbank bezog sein Kokain aus Spanien, den Niederlanden oder aus Nigeria.

Am vergangenen Wochenende wurde dem Drogenkurier wieder rund ein Kilogramm Kokain angeliefert. Der Kurier, der einen Ausweis als Fussballer und eine Fussballerausrüstung bei sich hatte, transportierte das Kokain im Magen- und Darmtrakt.

Er flog von Spanien nach Paris und reiste dort mit dem Zug Richtung Genf. Dort wurde er von einem in Frankreich ansässigen Landsmann in die Schweiz gelotst. Nach dem Grenzübertritt wurde er von einem weiteren Landsmann, der als Asylbewerber Wohnsitz in Appenzell hat, übernommen. Mit dem Zug ging die Reise nach Holderbank wo der Kantonspolizei Aargau die Verhaftung des Trios gelang. Das Bezirksamt Lenzburg hat gegen sie Haftbefehl erlassen.

Meistgesehen

Artboard 1