Drogenschmuggel
Drei Kilogramm Kokain in Fotokameras am Flughafen Zürich entdeckt

Eine Passagierin wurde am Flughafen Zürich mit drei Kilogramm Kokain erwischt. Die Drogen waren in der Kamera-Ausrüstung versteckt.

Merken
Drucken
Teilen
Das Kokain war in der Kamera-Ausrüstung versteckt. (Symbolbild)

Das Kokain war in der Kamera-Ausrüstung versteckt. (Symbolbild)

Keystone

Am Flughafen Zürich ist am Montag eine 21-jährige Frau bei der Einreise verhaftet worden: Kantonspolizisten sind bei der Durchsuchung ihres Reisegepäcks auf rund drei Kilogramm Kokain gestossen. Die Drogen waren in Batterieladegeräten und Fotokameras versteckt.

Die Frau aus Venezuela reiste aus Rio de Janeiro in die Schweiz, wie die Kantonspolizei Zürich am Mittwoch mitteilte. Sie wurde nach der polizeilichen Befragung der Staatsanwaltschaft zugeführt.