Möhlin

Drei Jugendliche machen Spritztour mit Vaters Auto und flüchten vor Polizei

Mit dem BMW des Vaters machten drei Jugendliche eine Spritztour (Symbolbild).

Mit dem BMW des Vaters machten drei Jugendliche eine Spritztour (Symbolbild).

Mit Vaters Auto unternahmen drei Jugendliche eine Spritztour. Als die Polizei bei einer Verkehrskontrolle in Möhlin den BMW anhalten wollte, flüchteten sie. Doch sie kamen nicht weit.

Eine Patrouille der Aargauer Kantonspolizei wollte bei einer Verkehrskontrolle in Möhlin in der Nacht auf Mittwoch einen BMW anhalten. Der Lenker stoppte brüsk und fuhr 100 Meter rückwärts in eine Strassenlaterne. Die drei Insassen rannten danach zu Fuss davon. Am Auto und an der Laterne entstand grosser Sachschaden.

Die Polizei fahndete nach den Flüchtigen und konnte zwei davon in einem Garten ausfindig machen. Der dritte Autoinsasse wurde später in der Nacht am Wohnort angetroffen.

Beim Fahrer handelt es sich um einen 16-jährigen Schweizer aus der Region. Wie seine Begleiter im Alter von 15 und 16 Jahren war er unverletzt. Wegen Verdacht auf Drogen mussten zwei Jugendliche eine Blut- und Urinprobe abgeben.

Die drei Burschen gaben später zu, dass Auto für eine Spritztour von einem ihrer Väter ausgeliehen zu haben. Alle drei müssen sich nun vor der Jugendanwaltschaft verantworten.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1