Kriminalität
Drei Bewohner der Asylunterkunft in Rekingen festgenommen

In der Asylunterkunft in Rekingen AG hat die Aargauer Kantonspolizei am Mittwoch drei mutmassliche Drogenhändler für weitere Abklärungen festgenommen. Bei der Kontrolle der Unterkunft wurden unter anderem Kokain und ein Mobiltelefon sichergestellt.

Merken
Drucken
Teilen
Bei einem 32-jährigen Mann aus Ghana wurden mehrere Kügelchen Kokain entdeckt (Symbolbild)

Bei einem 32-jährigen Mann aus Ghana wurden mehrere Kügelchen Kokain entdeckt (Symbolbild)

Keystone

Bei einem 24-jährigen Algerier fanden die Polizisten mehrere ausländische Reisedokumente sowie eine schweizerische Identitätskarte, wie die Kantonspolizei am Donnerstag mitteilte. Alle Papiere würden nicht auf den Namen des Algeriers lauten, was auf Diebstahl oder Missbrauch hindeute.

Bei einem 32-jährigen Mann aus Ghana wurden mehrere Kügelchen Kokain entdeckt. Im weiteren war ein 29-jähriger Tunesier im Besitz eines Mobiltelefons, das im Fahndungsregister als gestohlen verzeichnet war.

Zusätzlich stiessen die Polizisten auf präparierte Taschen, wie sie für Ladendiebstähle benützt werden. Auch wurden Einbruchswerkzeuge gefunden.