Oftringen

Dodge Viper unter die Leitplanke «parkiert»

Spektakulärer Unfall mit teuren Folgen auf der Autobahn bei Oftringen: Der Lenker einer Dodge Viper verlor wegen eines Fahrfehlers die Kontrolle über seinen Wagen, prallte gegen ein anderes Auto und verkeilte sich schliesslich unter der Leitplanke. Beide Lenker wurden verletzt. Es entstand hoher Sachschaden.

Der Lenker einer Dodge Viper fuhr am Montag um 19.10 Uhr bei Oftringen auf die A1 in Richtung Bern auf. Wie der 47-jährige Schweizer später der Kantonspolizei erklärte, legte er beim Hochschalten auf dem Beschleunigungsstreifen versehentlich den ersten Gang ein. Bei der bereits recht hohen Geschwindigkeit blockierten dadurch die Räder und das Fahrzeug geriet ins Schleudern.

Der Dodge kollidierte auf der Autobahn mit einem korrekt fahrenden VW Golf. Danach prallte der Sportwagen frontal gegen die Mittelleitplanke und verkeilte sich darin. Der VW Golf kam ebenfalls in der Autobahnmitte zum Stillstand.

Der 47-Jährige zog sich eine Platzwunde am Kopf zu. Die 45-jährige Lenkerin des VW Golf klagte über starke Nackenschmerzen. Eine Ambulanz brachte beide vorsorglich ins Spital.

Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 150'000 Franken.

Die Kantonspolizei nahm dem Lenker des Dodge den Führerausweis auf der Stelle ab.

Der Überholstreifen der A1 blieb bis kurz nach 20 Uhr gesperrt. Dadurch kam es im Bereich der Unfallstelle zu Verkehrsbehinderungen.

Meistgesehen

Artboard 1