Dodge
Dodge-Crash: Vor Unfall überholte Lenker fünf Autos

Ein Dodge-Besitzer überholt fünf Autos und setzt seine 120 000 Franken teure Maschine danach in die Leitplanken. 24 Stunden nach dem Unfall interessiert sich der Lenker bereits wieder für einen neuen Dodge.

Drucken
Teilen

Ein Mann fährt gestern seinen Dodge Viper zu Schrott (a-z.ch berichtete). Ein Wunder, dass beim Unfall niemand verletzt werde. Der Lenker des 120000 Franken teuren Wagens fiel schon vor dem Crash negativ auf. «Er überholte mich auf der linken Seite mit 100 Kilometer die Stunde. Danach gleich weitere vier Fahrzeuge. Der fuhr wie ein Verrückter», erzählt ein Augenzeuge. Wenig später kam es zum Unfall.

Den Unfall verursachte der 47-Jährige, indem er beim abbremsen statt in den dritten in den ersten Gang schaltete. «Wenn er den ersten Gang erwischt und die Räder blockieren, ist das Auto unbeherrschbar», sagt Autohändler Daniel Schmid zu Tele M1. Brisant: Kaum ist der Dodge Schrott, erkundigt sich der Lenker bereits nach einem neuen Auto. (tele m1 /a-z.ch/muv)

Aktuelle Nachrichten