Diebe auf der Flucht vor Grenzwache verunfallt

In der Nacht auf Mittwoch wollte die Grenzwacht bei Hornussen AG ein Auto kontrollieren. Der Lenker flüchtete jedoch und verunfallte. Zwei Personen wurden verhaftet - zwei weitere befinden sich noch auf der Flucht.

Merken
Drucken
Teilen
Grenzwache

Grenzwache

Aargauer Zeitung

Einer Patrouille des Grenzwachtkorps fiel am frühen Mittwochmorgen auf der Hauptstrasse zwischen Hornussen und Ziehen ein Volvo auf.

Als die Grenzwächter das Auto in Zeihen kontrollieren wollten, hielt dieses zwar an, beschleunigte danach und flüchtete. Die Grenzwacht folgte, verlor den Volvo jedoch laut Polizei vorübergehend aus den Augen.

Eingangs Herznach prallte das Fluchtfahrzeug gegen eine Leitplanke und blieb beschädigt im Strassengraben stehen.. Zwei der vier Insassen konnte die Grenzwacht vor Ort festnehmen. Sie waren unverletzt. Die anderen beiden rannten über ein Feld davon.

Die alarmierte Kantonspolizei nahm mit mehreren Patrouillen und einem Polizeihund die Fahndung nach den beiden auf. Trotzdem blieben diese verschwunden.

Bei den Festgenommenen, die der Kantonspolizei übergeben wurden, handelt es sich um einen 17-jährigen Kosovaren und einen 20-jährigen Schweizer aus dem Kanton Zürich. Sie gaben zu, das Auto entwendet zu haben. Darin fanden sich auch verdächtige Gegenstände - möglicherweise die Beute eines Einbruches. Beide wurden für entsprechende Abklärungen in Untersuchungshaft gesetzt. Die Personalien der beiden noch flüchtigen Begleiter - ebenfalls junge Männer - sind inzwischen ebenfalls bekannt. (pd/cal)