Die Vandalen plagte das schlechte Gewissen

Am vergangenen Wochenende hatten unbekannte Täter bei der katholischen Kirche in Schönenwerd einen Baum gefällt und weitere Sachbeschädigungen angerichtet. Das schlechte Gewissen hat die beiden minderjährigen Täter nun geplagt - Sie haben die Tat zugegeben.

Merken
Drucken
Teilen

Die beiden 14- und 15-jährigen Schüler gaben an, aus Dummheit und Langeweile gehandelt zu haben, wie es in einem Communiqué der Solothurner Kantonspolizei heisst. Sie werden bei der Jugendanwaltschaft zur Anzeige gebracht.