Regenfälle

Die Grimselpassstrasse ist nach Murgängen wieder offen

Im Spreitgraben bei Guttannen am Grimsel ging erneut ein Murgang hinunter

Im Spreitgraben bei Guttannen am Grimsel ging erneut ein Murgang hinunter

Im Spreitgraben bei Guttannen sind in der Nacht auf Montag mehrere Murgänge niedergegangen. Menschen kamen nicht zu Schaden. Die Grimselpassstrasse wurde vorsichtshalber gesperrt, ist aber bereits wieder offen.

Fachleute mussten den Zustand der Strassengalerie untersuchen, über welche die Erdmassen abgerutscht waren, wie das bernische Tiefbauamt am Montagmittag sagte. Danach konnte Entwarnung gegeben werden und die Strasse wurde um 12 Uhr wieder freigegeben.

Bekannte Stelle für Murgänge

Der Spreitgraben ist eine für Murgänge bekannte Stelle. Im vergangenen Jahr beschädigten dort Erdrutsche die Lawinen- und Murganggalerie und legten eine wichtige Gasleitung nach Italien frei.

Nach diesen Murgängen installierte der Kanton Bern für den Strassenverkehr ein Vorwarnsystem, das laut Hählen tadellos funktioniert hat. Die teilweise starken Regenfälle in der Nacht auf Montag haben im Kanton Bern nur am Grimselpass zu grösseren Problemen geführt. Eine Sprecherin der Kantonspolizei Bern sagte auf Anfrage, ihr lägen lediglich einzelne Meldungen zu überfluteten Kellern und Einstellhallen vor.

Auf der Internetseite www.spreitgraben.ch sind immer aktuellste Informationen zum Zustand am Grimsel aufgeschaltet.  (sda)

Meistgesehen

Artboard 1