Ausbruch
Detektive machen ausgebüchste Knackis am HB dingfest

Die Freiheit währte für die 17- und 18-jährigen Gefängnisinsassen nur kurz. Am Dienstagmorgen wurden sie von Detektiven im Hauptbahnhof Zürich entdeckt.

Merken
Drucken
Teilen

Detektive der Kantonspolizei Zürich haben am Dienstagmorgen im Hauptbahnhof Zürich zwei junge Männer im Alter von 17 und 18 Jahren kontrolliert. Beide waren ausgeschrieben, weil sie aus einem Massnahmevollzugszentrum ausgebüchst waren.
Der 17-jährige Mazedonier und 18-jährige Schweizer hatten Klappmesser, Sturmhauben und einen Schraubendreher auf sich. Wegen Verdachts von Einbruchdiebstählen und/oder Raubstraftaten wird nun gegen die jungen Männer ermittelt.