Zürich
Detektive kommen dreister Opferstock-Diebin auf die Schliche

Eine mutmassliche Opferstockdiebin ist in Zürich-Seebach festgenommen worden. Sie hatte in einer Kirche mehrere Hundert Franken Bargeld aus Opferstöcken gestohlen. Sie wurde von Detektiven der Stadtpolizei in flagranti erwischt.

Merken
Drucken
Teilen
Opferstock (Symbolbild)

Opferstock (Symbolbild)

Angelo Zambelli

Am Mittwochnachtmittag kurz vor 14.30 Uhr beobachteten Detektive der Stadtpolizei Zürich eine Unbekannte, die aus der Maria-Lourdes-Kirche an der Seebacherstrasse kam und sich verdächtig verhielt, wie es in einer Mitteilung vom Donnerstag heisst.

Bei der Kontrolle der Frau fand die Polizei mehrere hundert Franken Bargeld sowie präparierte Gegenstände und Hilfsmittel, die fürs Leeren von Opferstöcken verwendet werden könnten.

Zusammen mit einem Angestellten der Kirche überprüften die Polizisten die Opferstöcke und stellten anhand von Spuren fest, dass sie manipuliert wurden und Bargeld fehlte. Die 24-jährige Serbin wurde verhaftet. Nach einer ersten Befragung wurde sie der Staatsanwaltschaft Zürich zugeführt.