Polizei spürt Indooranlagen auf
Dem Gras auf der Spur – Polizei stellt Indooranalgen sicher

In letzter Zeit stellte die Kantonspolizei Bern bei Hausdurchsuchungen im Amt Trachselwald BE Indooranlagen, mehrere Kilogramm Haschisch sowie verschiedenste Hanfprodukte sicher.

Merken
Drucken
Teilen
Indoor-Hanfplantage ausgehoben

Indoor-Hanfplantage ausgehoben

Keystone

Die Kantonspolizei Bern ortete in Wyssachen und Dürrenroth bei Hausdurchsuchungen in den Monaten Oktober und November mehrere Indooranlagen, die sich gut versteckt in Wohnungen oder in zu Wohnungen gehörenden Räumlichkeiten befanden.

Auch fand sie eine professionelle Laborausrüstung zur Herstellung von Hanfprodukten, mehrere Hundert frische Hanfpflanzen und Setzlinge, Hanfsamen, mehrere Kilogramm Haschisch sowie getrocknete Hanfpflanzen. Daneben stellte sie bei einer Hausdurchsuchung über 20 Hand- und Faustfeuerwaffen und eine grössere Menge Munition sicher.

Bei den Besitzern und Betreibern der Indooranlagen handelt es sich um drei Personen im Alter zwischen 26 und 40 Jahren. Sie stehen im Verdacht, die Anlagen für den Eigenkonsum sowie für den Handel mit Betäubungsmitteln betrieben zu haben. Weitere Ermittlungen sind im Gang.