Die Polizei schätzt die Männer jedoch auf etwa 40, wie aus einem Communiqué vom Dienstagabend hervorgeht.

Einer trug demnach einen schwarz/weiss gestreiften Pullover, einer hatte eine schwarze Umhängetasche bei sich, in die das Geld gesteckt wurde.

Wie viel Geld die falschen Greise erbeuten konnten, ist derzeit noch unklar. Im Internet publizierte die Kantonspolizei Graubünden ein Bild, das die Männer beim Verlassen der Bank zeigt.