Brandursache
Brennende Kerze war schuld an tödlichem Feuer in Sursee

Eine brennende Kerze war schuld am Brand in einem Wohnhaus in Sursee LU, bei dem vergangene Woche eine 51-jährige Frau und ihr 21-jähriger Sohn ums Leben gekommen waren.

Merken
Drucken
Teilen
Beim Feuer, das am Montagabend in einem Wohnhaus in Sursee ausgebrochen ist, sind eine Mutter und ihr erwachsener Sohn ums Leben gekommen.

Beim Feuer, das am Montagabend in einem Wohnhaus in Sursee ausgebrochen ist, sind eine Mutter und ihr erwachsener Sohn ums Leben gekommen.

Luzerner Polizei

Die Detektive konnten als Brandursache eine Unachtsamkeit mit einer brennenden Kerze ermitteln, teilte die Luzerner Polizei am Montag mit. Wegen des laufenden Verfahrens würden keine weiteren Informationen abgegeben.

Der Brand im Mehrfamilienhaus an der Centralstrasse im Zentrum von Sursee am vergangenen Montagabend hatte zwei Tote und sieben Verletzte gefordert. Bei den Toten handelt es sich um eine Mutter und ihren Sohn, die beide im Haus gelebt hatten. Die Feuerwehr stand mit gegen 90 Rettungskräften im Grosseinsatz. In der Zwischenzeit konnten alle Verletzten das Spital verlassen.