Bremsen versagt? - Spektakulärer Unfall fordert zwei Verletzte

Am Sonntagnachmittag wurden bei einem Selbstunfall in der Oberdorfstrasse in Röschenz BL zwei Personen verletzt, zudem entstand hoher Sachschaden.

Drucken
Teilen
Unfall Röschenz
5 Bilder
Unfall Röschenz
Unfall Röschenz
Unfall Röschenz
Unfall Röschenz

Unfall Röschenz

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft war ein 72-jähriger Auto-fahrer (Schweizer) eines Personenwagens mit Schweizer Kennzeichen von der Challhöhe hinunter in Richtung Röschenz unterwegs. Gemäss ersten Aussagen des Autolenkers zeigten ab rund 500 Metern vor der Unfallstelle die Bremsen des Autos keine Wirkung mehr und der praktisch neue Personenwagen wurde auf der abfallenden Strasse immer schneller. Schliess-lich prallte das Auto zunächst ungebremst in einen Stromkasten sowie in einen Strommasten und kam schliesslich an einer Metall-Treppenkonstruktion eines Einfamilienhauses am linken Fahrbahnrand zum Stillstand.

Der Lenker und seine 67-jährige Beifahrerin erlitten mittelschwere Verletzungen und mussten durch die Sanität Paramedic ins Spital eingeliefert werden.

Der Stromkasten sowie der Strommast wurden komplett zerstört; durch herum fliegende Teile wurde zudem ein Haus in Mitleidenschaft gezogen. Der gesamthaft entstandene Sachschaden beläuft sich gemäss ersten Schätzungen auf rund 60'000 Franken.

Zwecks Klärung der genauen Unfallursache wurde durch die Polizei Basel-Landschaft und das Statthalteramt Laufen eine entsprechende Untersuchung eingeleitet. Das Fahrzeug wurde zwecks Expertise durch die Polizei Basel-Landschaft sichergestellt. Weitere Abklärungen sind im Gang.

Das Unfallauto war nicht mehr fahrtauglich und musste abgeschleppt werden. Die Oberdorfstrasse blieb für mehrere Stunden komplett gesperrt, der Verkehr wurde lokal umgeleitet. Im Einsatz standen neben der Polizei Basel-Landschaft und der Sanität Paramedic die Verbund-Stützpunktfeuerwehr Laufen sowie die Bernischen Kraftwerke AG.

Aktuelle Nachrichten