Zürich
Brand in Zürcher Kino-Komplex – mehrere Wohnungen evakuiert

Ein Brand in einem Kino-Komplex in der Zürcher Kalkbreite-Siedlung hat am Dienstagmorgen einen Sachschaden von mehreren hunderttausend Franken verursacht. Verletzt wurde niemand.

Merken
Drucken
Teilen
Das Kino Houdini in der Kalkbreite steht in Flammen.
13 Bilder
Das Kino Houdini in der Kalkbreite steht in Flammen.
Das Kino Houdini in der Kalkbreite steht in Flammen.
Das Kino Houdini in der Kalkbreite steht in Flammen.
Das Kino Houdini in der Kalkbreite steht in Flammen.
Das Kino Houdini in der Kalkbreite steht in Flammen.
Brand im Kino Houdini in der Kalkbreite
Feuerwehreinsatz vor dem Kino Houdini.
Feuerwehreinsatz vor dem Kino Houdini.
Feuerwehreinsatz vor dem Kino Houdini.
Einsatz der Rettungskräfte.
Die Badenerstrasse wurde für den Verkehr gesperrt.

Das Kino Houdini in der Kalkbreite steht in Flammen.

Twitter/Marcel Haertlein

Ein Brand in einem Kino-Komplex in der Zürcher Kalkbreite-Siedlung hat am Dienstagmorgen einen Sachschaden von mehreren hunderttausend Franken verursacht. Verletzt wurde niemand. Es kam zu Behinderungen im Morgenverkehr. Die Ermittler schliessen Brandstiftung aus.

Ein Passant bemerkt um 7.30 Uhr Rauch und alarmierte die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte konnten das Feuer rasch unter Kontrolle bringen, wie Schutz & Rettung Zürich mitteilte. Ausgebrochen war es in der Kino-Bar. Die Brandursache wird durch Spezialisten abgeklärt.

Brandstiftung könne ausgeschlossen werden, sagte ein Sprecher der Stadtpolizei Ende Nachmittag. Ob das Feuer aufgrund eines technischen Defekts oder als Folge einer Fahrlässigkeit entstanden sei, könne man noch nicht sagen.

Wegen der starken Rauchentwicklung in weiten Teilen des Gebäudes wurden rund 40 Personen aus Sicherheitsgründen evakuiert. Mit Hochleistungslüftern und im Gebäude installierten Abzugsöffnungen gelang es, den Gebäudekomplex nach gut zwei Stunden vollständig vom Rauch zu befreien.

Wegen des Einsatzes war die Strasse für den Tram- sowie den motorisierten Verkehr vorübergehend gesperrt.

Das Wohn- und Gewerbehaus Kalkbreite ist im vergangenen August eröffnet worden. 256 Bewohner und 200 Gewerbetreibende füllen die Überbauung mit Leben.

Zehn Läden, eine Kindertagesstätte, drei Restaurants, ein Kino-Komplex mit fünf Sälen und 212 Sitzplätzen, acht Büro- und Atelierbetriebe, ein Geburtshaus und eine medizinische Praxisgemeinschaft nutzen die Gewerbefläche.