Wie am Freitag gemeldet, brannte an der Eigasse in Hägendorf der Dachstock eines Mehrfamilienhauses. Durch die Löscharbeiten und den starken Rauch wurden weiter vier Wohnungen so stark beschädigt, dass sie unbewohnbar sind. Es entstand massiver Sachschaden.

Die Brandursachenabklärung durch die Spezialisten der Kantonspolizei Solothurn hat ergeben, dass ein technischer Defekt in der Elektroinstallation den Brand ausgelöst hat. Der Dachstock wurde vollständig zerstört.