Brand

Brand in Kölliken verursachte grossen Sachschaden

Brand Köllikon.wmv

Brand Kölliken

Ein Brand verwüstete heute in Kölliken ein Wohn- und Geschäftshaus. Personen wurden nicht verletzt. Es entstand hoher Sachschaden. Als Brandursache steht ein technischer Defekt im Vordergrund.

Die Bewohner des Gebäudes an der Hauptstrasse, in dem ein Zweiradgeschäft und ein Wohnung untergebracht sind, bemerkten laut einer Mitteilung der Kantonspolizei Aargau den Brand am Dienstagmittag und alarmierten die Feuerwehr. Ein Teil der Familie konnte sich noch durch die Haustüre ins Freie retten. Der dichte Qualm versperrte hingegen der Tochter den Weg bereits, wonach sie sich auf dem Balkon in Sicherheit brachte. Die Feuerwehr brachte sie über eine Leiter nach unten. Alle blieben unverletzt.

Der im Erdgeschoss ausgebrochene Brand breitete sich rasch nach oben aus. Die Feuerwehren Kölliken, Safenwil und Zofingen waren mit rund hundert Einsatzkräften vor Ort. Neben den Löscharbeiten gelang es ihnen, die zahlreichen im Geschäft befindlichen Fahrräder sowie weiteres Inventar ins Freie zu bringen. Im Laufe des Nachmittags war der Brand schliesslich gelöscht.

Das Feuer und das Löschwasser verwüsteten das gesamte Gebäude und machte die Wohnung unbewohnbar. Der Sachschaden muss auf mehrere hunderttausend Franken beziffert werden.

Nach ersten Erkenntnissen war - vermutlich aufgrund eines technischen Defekts - ein vor dem Haus abgestelltes Kleinmotorrad in Brand geraten. Die Flammen hatten danach auf das Gebäude übergegriffen.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1