Brand
Brand in Hallwil: Bewohner verträgt bereits wieder die Zeitung

Das nennt man Pflichtbewusstsein: Am Dienstagmorgen ist sein Hof in Hallwil ausgebrannt, am Mittwoch hat Stefan Schwegler bereits wieder die AZ vertragen.

Drucken
Teilen
Einsatz schon am Tag danach

Einsatz schon am Tag danach

Toni Widmer

Handy und Portemonnaie konnte er noch aus dem brennenden Haus retten. Sonst hat Stefan Schwegler, Landwirt und AZ-Verträger aus Hallwil, nichts mehr. «Ich habe in der Ruine nach allenfalls noch brauchbaren Dingen gesucht. Es war zwecklos. Was nicht verbrannt ist, ist total verrusst», erklärt er. Bei allem Pech ist er jedoch froh, dass er selbst mit dem Leben davongekommen ist: «Ich bin in letzter Minute vom Prasseln des Feuers erwacht und konnte mich so noch retten.»

Renovation ist unmöglich

Die Nacht nach dem Brand vom Dienstag (AZ von gestern) hat Schwegler im Hotel verbracht und als pflichtbewusster Verträger der AZ Vertriebs AG am frühen Mittwochmorgen bereits wieder die AZ verteilt; mit dem Bericht über den Brand seines Hofes! «Zeitungen vertragen ist für mich eine willkommene Ergänzung zum Einkommen aus dem Ackerbau. Ich hätte sogar gerne noch eine etwas grössere Verträgertour», sagt er.

Kühe gab es auf dem Hof, der bis auf die Grundmauern niedergebrannt ist, schon länger keine mehr. In der engen Kernzone war es mit dem gesetzlich vorgeschriebenen Freilauf umständlich geworden. Jetzt steht der Bauer, der den 1835 erbauten Hof 1991 vom Vater übernommen hat, vor einer schwierigen Entscheidung: «Das Feuer hat so stark gewütet, dass eine Renovation des Gebäudes unmöglich ist. Jetzt stellt sich die Frage, ob es noch Sinn macht, in der Kernzone ein neues Landwirtschaftsgebäude aufzustellen. Eine Entscheidung muss rasch fallen, denn sonst weiss ich nicht, wie es mit meinem Betrieb weitergeht.»

AZ-Leser nicht vergessen

Wenigstens seine Traktoren hat Stefan Schwegler in der Brandnacht aus der Scheune retten können. Bis auf einen: «Den konnte ich nicht starten.» Wieweit der Mähdrescher noch intakt ist, der erst später geborgen werden konnte, weiss der Hallwiler noch nicht. Totalschaden erlitten haben ein Düngerstreuer und eine Sämaschine.

Stefan Schwegler hat in der Brandnacht aber nicht nur an seine Maschinen gedacht, sondern auch an die AZ-Leser. Weil er sofort auf die Notfallnummer angerufen und vom tragischen Geschehen auf seinem Hof berichtet hat, konnte umgehend ein Pikettverträger auf die Tour geschickt werden. «Die Abonnenten auf Schweglers Zustelltour haben am Dienstagmorgen die Zeitung ohne Verspätung erhalten», erklärte AZ-Gebietschef Peter Haudenschild.