Brand
Brand in Bauernhaus – ein Todesopfer

Am Sonntagmittag richtete ein Brand in einem ehemaligen Bauernhaus in Bettenhausen BE grossen Sachschaden an. Am späteren Nachmittag wurde ein Todesopfer geborgen. Ein älterer Mann galt als vermisst.

Drucken
Teilen

Am Sonntag um etwa 13.00 stellten Bewohner eines ehemaligen, heute als Wohnhaus genutzten Bauernhauses an der Dorfstrasse einen Brandausbruch fest und alarmierten die Feuerwehr. Zwei Bewohner, ein Mann und eine Frau, konnten sich rechtzeitig ins Freie retten, wie die Berner Kantonspolizei mitteilt. Diese erlitten leichte Verletzungen und mussten mit der Ambulanz ins Spital transportiert werden.

Der dritte Bewohner, ein 89-jähriger, gehbehinderter Mann, galt als vermisst. Die beiden andern Bewohner und die ersten eintreffenden Feuerwehrleute konnten sich nicht mehr ins Gebäude begeben, da sich der Brand rasch ausgebreitet und zu einem Vollbrand entwickelt hatte. Die Liegenschaft dürfte denn auch Totalschaden erlitten haben. Im Einsatz stand die Feuerwehr Buchsi-Oenz mit Unterstützung durch die Feuerwehr Langenthal.
Am späteren Nachmittag barg die Feuerwehr schliesslich ein Todesopfer. Ob es sich dabei um den 89-jährigen Bewohner handelt, ist noch unklar.

Die Brandursache sowie die Höhe des entstandenen Sachschadens sind noch nicht bekannt.