Brand
Brand in Basler Kühlhaus unter Kontrolle

Der Brand, der seit dem 27. März in einem Basler Kühlhaus wütet, ist unter Kontrolle. Nach wie vor besteht jedoch Einsturzgefahr.

Drucken
Teilen
Das Kühlhaus brennt immer noch

Das Kühlhaus brennt immer noch

Wie die Staatsanwaltschaft des Kantons Basel-Stadt mitteilt, ist der Brand im Kühlhaus der Frigo AG an der Neudorfstrasse unter Kontrolle. Der Brand konnte jedoch noch nicht definitiv gelöscht werden, da nach wie vor akute Einsturzgefahr bestehe.

Nun werden weitere Löcher in die Seitenwände des Kühlhauses geschlagen, damit Glutnester bekämpft werden können. Der Brand kann aber laut der Mitteilung möglicherweise noch einige Tage weitermotten.

Einige Lebensmittel konnten bereits aus einem der Kühlhäuser abtansportiert werden. Die Ware ist verdorben und wird in verschiedenen Kehrrichtverbrennungsanlagen in der Schweiz vernichtet.

Die Geruchsimmissionen sind zeitweise weiterhin stark, für Mensch und Umwelt bestehe jedoch keine Gefahr. Die Luftwerte werden von Messtrupps regelmässig kontrolliert. Bis auf weiteres gesperrt bleibt auch der Verkehr über die Neudorfstrasse.

Aktuelle Nachrichten