In der Nacht auf Montag stellte eine Anwohnerin um 00.40 Uhr am Wiesenrain in Unterentfelden einen Brand eines Einfamilienhauses fest. Sie alarmierte umgehend die Feuerwehr Entfelden-Muhen.

Der Brand entstand in einem offenen Autounterstand neben dem Haus. Das Feuer, das sich schnell ausbreitete, zerstörte dabei das abgestellte Auto, den Unterstand und richtete auch beträchtlichen Schaden am Dach der älteren Liegenschaft an.

Die Liegenschaft wurde erst kürzlich teilsaniert, weshalb die Bewohner am vergangenen Wochenende die Räume wieder bezogen hätten.

Glücklicherweise wurde beim Brand niemand verletzt. Der Sachschaden dürfte über 100'000 Franken betragen. Das Haus kann derzeit nicht bewohnt werden.

Warum es zum Brand kam, ist noch unklar. Die Kantonspolizei Aargau hat die Ermittlungen aufgenommen. (sha)