Brand
Brand in Asylheim: Menschen sprangen in Panik aus dem Fenster

Das Feuer kam im Schlaf. In Kappelen BE ist die Asylunterkunft nierdergebrannt. Die Menschen sprangen aus Verzweiflung aus dem zweiten Stock. War es Brandstiftung?

Merken
Drucken
Teilen
Brand Asylheim

Brand Asylheim

Keystone

Bei einem Brand im Sachabgabezentrum für abgewiesene Asylsuchende in Kappelen bei Lyss sind am frühen Donnerstagmorgen nach ersten Erkenntnissen mehrere Personen verletzt worden. Sie mussten mit Ambulanzen und einem Hubschrauber der Schweizerischen Rettungsflugwacht (Rega) in Spitäler gebracht werden. Dies teilt die Kantonspolizei Bern mit.

Zur Bewältigung des Ereignisses wurden mehrere Feuerwehren aus der Region, die Sanität, Polizei und auch der örtliche Zivilschutz aufgeboten.
Das Hauptgebäude ist völlig ausgebrannt. Mehrere Personen warten vor dem ausgebrannten Haus mit Koffern und ihren Habseligkeiten auf einen Transfer an einen anderen Ort.

Das Bieler Tagblatt berichtet zudem, dass um 8.50 Uhr der Brandherd erneut aufflammte. Noch immer würde bei der Flchtlingsunterkunft viel Rauch aufsteigen. um 10 Uhr will die Polizei über erste Erkenntnisse berichten.

(pd/cls)