Cham ZG

Brand im Pavatex-Werk: 50 Feuerwehrleute standen im Einsatz

Als Brandursache steht eine technische Ursache durch Wärmestrahlung im Vordergrund.

Als Brandursache steht eine technische Ursache durch Wärmestrahlung im Vordergrund.

Isolationsmaterial und Holzfaserplatten haben sich am Dienstagabend im Pavatex-Werk in Cham entzündet: Mitarbeiter des Unternehmens konnten den Brand nicht unter Kontrolle bringen – die 50 Mitglieder der Feuerwehr konnten die Flammen nach dem Entfernen von Bodenplatten dann erfolgreich bekämpfen.

Das Feuer war gegen 21.30 Uhr bei der Produktion von Holzfaserplatten am Ende der Trocknungsanlage ausgebrochen, wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden am Mittwoch mitteilten.

Als Brandursache steht eine technische Ursache durch Wärmestrahlung im Vordergrund. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden wird auf rund 20'000 Franken geschätzt.

Aktuelle Polizeibilder vom September 2018:

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1