Wie die Polizei am Freitag mitteilte, stürmte der 43-Jährige aus Brno (Brünn) am Donnerstag mit vorgehaltener Schusswaffe in einen Erotikshop und forderte die Verkäuferin auf, ihm Bargeld und Unterwäsche auszuhändigen.

Völlig verängstigt habe ihm die Frau die beiden von ihm verlangten Erotik-Slips und 137 Euro Bargeld aus der Kasse gegeben. Er nahm ihr daraufhin nach Polizeiangaben den Geschäftsschlüssel ab und sperrte sie im Laden ein.

Zufällig wurde der Mann dabei von zwei Polizisten beobachtet, die auch die Hilferufe der eingesperrten Verkäuferin hörten. Nur fünf Minuten nach dem Überfall klickten für den Räuber die Handschellen. Ihm drohen jetzt bis zu zwölf Jahre Gefängnis.