Am Sonntagabend kommt es am Tych in Oftringen bei einem Mehrfamilienhaus zu einem Grillbrand: Als ein Bewohner kurz nach 19 Uhr fürs Znacht auf dem Balkon die Gasflasche aufschraubt, um den Grill anzufeuern, passiert es: Nach ersten Erkenntnissen schiessen aus dem Grill hohe Flammen, die sofort die Sonnenstoren darüber in Brand setzen.

Umgehend greifen die Flammen auf die Nachbarswohnung über, die wenig später in Brand steht. Diese brennt fast komplett aus. Auch weitere Wohnungen werden in Mitleidenschaft gezogen.

Keine Explosion, keine Verletzten

Um 19.20 Uhr geht bei der Feuerwehr Oftringen der Alarm ein. Wenig später kann sie den Brand löschen. Obwohl auch die Gasflasche - es war eine 6-Liter-Flasche - Schaden nahm, kommt es glücklicherweise zu keiner Explosion.

Wie durch ein Wunder wird niemand verletzt. Der Sachschaden wird auf über 100'000 Franken geschätzt.

Warum es zum Brand kam - ob der Grill falsch bedient wurde oder die Gasflasche einen Defekt hatte - wird derzeit von Brandermittlern untersucht.