Wettingen

Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstellenshop — die Polizei sucht Zeugen

Schon im Juli wurde die Coop Pronto Tankstelle in Wettingen Opfer eines Raubüberfalls.

Schon im Juli wurde die Coop Pronto Tankstelle in Wettingen Opfer eines Raubüberfalls.

Am frühen Freitagmorgen betraten zwei unbekannte Personen einen Tankstellenshop und bedrohten die Angestellte. Die Täter mussten jedoch ohne Beute wieder flüchten. Die Polizei leitete umgehend eine Fahndung ein.

Zwei unbekannte Täter betraten am Freitagmorgen kurz nach 4.30 Uhr die Coop Tankstelle in Wettingen an der Landstrasse. Die maskierten Männer bedrohten die Angestellte mit einer Faustfeuerwaffe und forderten die Herausgabe von Bargeld. Im Tresor befand sich jedoch kein Bargeld, weshalb die Täter ohne Beute mit einem schwarzen Kleinwagen in Richtung Würenlos flüchteten. Das Opfer blieb beim Überfall unverletzt.

Sofort wurde mit mehreren Patrouillen der Kantons- und Regionalpolizeien eine grossräumige Fahndung ausgelöst. Diese verlief bis anhin jedoch ohne Erfolg.

Die Täter werden wie folgt beschrieben: Zwei männliche Personen, der eine sprach Schweizerdeutsch, war ca. 170cm gross, trug einen dunklen Pullover mit Reissverschluss und Kapuze. Dieser trug einen Strumpf über dem Gesicht und zusätzlich vor dem Mund eine weisse Staubmaske. Der zweite Täter sprach gebrochen Deutsch, war ebenfalls dunkel gekleidet und trug ein Strumpf über dem Gesicht. Dieser führte eine rötliche Stofftasche mit Blumenmuster mit sich. Beide trugen Handschuhe.

Die Kantonspolizei Aargau hat die Ermittlungen zur Klärung der Straftat eingeleitet. Personen, die verdächtige Beobachtungen und Wahrnehmungen gemacht haben oder Angaben zum verwendeten Fluchtfahrzeug machen können, sind gebeten, sich bei der Kantonspolizei Aargau, Dezentrale Ermittlungen Nord in Baden (Tel. 056 200 11 11) zu melden. (sku)

Aktuelle Polizeibilder vom September 2019:

Meistgesehen

Artboard 1