Autodiebe

Bewaffnete Jugendliche klauten in «Kurvenzeit» Autos

Die Jugendlichen waren bewaffnet

Pistole

Die Jugendlichen waren bewaffnet

Die Stadtpolizei hat in der Nacht auf Dienstag im Kreis 4 zwei bewaffnete Jugendliche festgenommen, die in einem gestohlenen Auto unterwegs und zuvor aus einem Heim entwichen waren.

Kurz vor 23 Uhr meldete ein Sicherheitsangestellter eines Parkhauses im Kreis 1, dass im Bereich der Parkhausausfahrt ein Auto stehe und zwei junge Männer, die bewaffnet sein könnten, sich gerade vom Auto entfernt hätten. Polizeiliche Abklärungen ergaben, dass das Fahrzeug als gestohlen gemeldet war. Vor Ort konnten die beiden Verdächtigen jedoch nicht mehr angetroffen werden, wie die Zürcher Stadtpolizei meldete.

Das verlassene Auto wurde sichergestellt und die Fahndung nach den beiden Unbekannten fortgesetzt. Rund drei Stunden später entdeckte eine Streifenwagenpatrouille auf einem Baugerüst an der Grüngasse zwei verdächtige Personen. Aufgrund des Signalementes war rasch klar, dass es sich um die jungen Männer handeln musste, die sich zuvor im Parkhaus im Kreis 1 aufgehalten hatten.

Die zwei 16- und 17-jährigen Schweizer wurden festgenommen. In ihren Effekten führten sie tatsächlich zwei geladene Faustfeuerwaffen mit sich. Weitere Ermittlungen der Stadtpolizei ergaben, dass die beiden Burschen seit einigen Tagen aus einem Heim im Kanton Bern abgängig waren. Bei schriftlichen Befragungen erklärten sie, das Auto und die Faustfeuerwaffen bei Einbrüchen in der Westschweiz gestohlen zu haben. Zudem gaben sie an, Raubüberfälle geplant zu haben, um an Bargeld zu kommen. Es wird nun abgeklärt, ob sie während ihrer «Kurvenzeit»noch weitere Straftaten verübt haben. Die beiden Verhafteten wurden den zuständigen Jugendanwaltschaften zugeführt.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1