Reinach BL
Betrunkener Mann sticht nach Streit auf Ehefrau ein

Ein betrunkener 44-jähriger Mann hat am Sonntagabend in Reinach seine Ehefrau niedergestochen. Die 46- Jährige wurde mit Bauchverletzungen ins Spital gebracht. Der Mann sitzt in Untersuchungshaft.

Merken
Drucken
Teilen
Der Messerstecher verletzte zwei 16-Jährige lebensgefährlich am Oberkörper (Symbolbild).

Der Messerstecher verletzte zwei 16-Jährige lebensgefährlich am Oberkörper (Symbolbild).

Zur Verfügung gestellt

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft stach ein 44-jähriger Serbe mutmasslich mit einem Messer auf seine 46-jährige Frau ein. Die Frau wurde verletzt und musste durch die Sanität Käch ins Spital eingeliefert werden. Die Verletzungen sind gemäss letzten Informationen nicht lebensgefährlich: die Frau erlitt eine Schnittverletzung am Bauch. Der Tat war offenbar eine verbale Auseinandersetzung zwischen den Eheleuten voraus gegangen. Weitere Abklärungen sind im Gang.

Der mutmassliche Täter konnte kurze Zeit später verhaftet werden. Er befindet sich in Untersuchungshaft, die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft hat gegen ihn ein entsprechendes Strafverfahren eröffnet. Ein bei ihm durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1.45 Promille.