Dietikon
Betrunkener Lieferwagen-Fahrer tritt aufs Gas statt zu stoppen

Ein alkoholisierter Autofahrer ist in der Nacht auf Donnerstag in Dietikon vor einer Verkehrskontrolle geflüchtet. Nach kurzer Verfolgung konnte die Polizei den 44-jährigen Lenker anhalten. Er musste den Führerausweis auf der Stelle abgeben.

Merken
Drucken
Teilen
Verkehrskontrolle (Symbolbild)

Verkehrskontrolle (Symbolbild)

Keystone

Eine Patrouille der Kantonspolizei Zürich führte kurz nach Mitternacht in Dietikon auf der Überlandstrasse eine routinemässige Verkehrskontrolle durch. Einer der beiden Polizisten wollte mit einem Haltezeichen einen Lieferwagen stoppen, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte.

Statt anzuhalten, gab der Lieferwagenlenker, ein 44-jährige Schweizer, der im Bezirk Dielsdorf wohnhaft ist, aber Gas. Durch einen Sprung zur Seite konnte der Polizist verhindern, dass er vom Fahrzeug angefahren wurde. Zusammen mit seinem Kollegen nahm er die Verfolgung des Lieferwagens auf und konnte diesen nach kurzer Fahrt stoppen. Gemäss ersten Abklärungen war der Fahrer mit einem Geschäftsauto unterwegs und stark alkoholisiert.