Eptingen

Betrunkener Elsässer baut Crash im Belchentunnel

Da havarierte Fahrzeug nach dem Crash

Da havarierte Fahrzeug nach dem Crash

Im Belchentunnel der Autobahn A2 in Fahrtrichtung Basel auf dem Gebiet der Gemeinde Eptingen B) ereignete sich am Sonntagabendkurz nach 19.00 Uhr, ein Selbstunfall. Der Unfallverursacher stand unter Alkoholeinfluss. Verletzt wrude niemand.

Der 44-jährige Lenker aus dem Elsass verlor im Belchentunnel die Herrschaft über das Auto. Der Personenwagen mit französischen Kennzeichen kam erst nach einer rund 350 Meter langen Schleuderfahrt zum Stillstand. Bei dieser Schleuderfahrt wurden beim Fahrzeug durch die Kollision mit dem Kabelschacht das rechte Hinterrad sowie die Stossstange abgerissen. Das Auto musste in der Folge abgeschleppt werden.

Ein beim Fahrzeuglenker durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,07 Promille. Der Mann wird bei der Staatsanwaltschaft verzeigt und muss mit einer empfindlichen
Geldbusse, einem Strafverfahren und einem Fahrverbot für die Schweiz rechnen.

Für die Dauer der Bergungs- und Aufräumarbeiten musste der Belchentunnel in Fahrtrichtung Basel für rund 10 Minuten komplett gesperrt werden, danach wurde der Verkehr bis um 19.55 Uhr einstreifig geführt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen und zu einem Stau.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1