Betrunkener baut Verkehrsunfall und verletzt Polizisten

Betrunkener baut Verkehrsunfall und verletzt Polizisten

Unfall Liestal

Unfall Liestal

Liestal. Ein Autofahrer hielt in der Nacht auf Freitag, 22. Januar 2010, die Polizei Basel-Landschaft auf Trab. Nachdem der 27-jährige Schweizer gegen 01.18 Uhr mit seinem Wagen an der Gitterlistrasse in einen Gartenzaun gefahren war, entfernte er sich von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Bei der späteren Festnahme verletzte er einen Polizisten.

Da vor Ort eines der Kontrollschilder zurückblieb, war der Unfallverursacher rasch ausfindig gemacht. Während der Befragung an seinem Wohnort flüchtete der Mann, konnte aber - trotz massiver Gegenwehr - von den Polizisten angehalten und überwältigt werden. Dabei verletzte der Unfallverursacher einen Polizisten, welcher anschliessend den Rest der Nacht mit Verdacht auf Hirnerschütterung im Spital bleiben musste. Der Täter bekam einige Kratzer und Hautrötungen ab.

Ein beim Täter durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,05 Promille. Er musste nicht nur den Führerausweis abgeben, sondern hat nun auch noch, nebst dem Verfahren wegen Verursachen eines Verkehrsunfalles mit Fahrerflucht, mit einer Anzeige wegen Körperverlet-zung rechnen. Der Mann wird entsprechend verzeigt. Der durch den Unfall angerichtete Scha-den am Gartenhag und am eigenen Fahrzeug hält sich in Grenzen.

Meistgesehen

Artboard 1