Betrunkener Autofahrer verwechselte Gleis mit Strasse

Am Donnerstagabend verwechselte ein alkoholisierter Autofahrer bei Worb BE das RBS-Gleis mit der Hauptstrasse. Dabei wurde sein Auto beschädigt und der Bahnverkehr vorübergehend unterbrochen.

Am Donnerstag um ca. 20.45 Uhr war ein Autofahrer von Bern herkommend auf der Worbstrasse in Rüfenacht (Gemeinde Worb) unterwegs in Richtung Worb. Bei der Tankstelle Brechbühl AG hielt er an, um zu tanken. Als er weiterfahren wollte, bog er laut Angaben der Berner Kantonpolizei irrtümlich auf das parallel zur Worbstrasse verlaufende Trassee des Regionalverkehrs Bern-Solothurn (RBS) ab.

Der Lenker setzte seine Fahrt auf einer Strecke von ca. 40 Metern zwischen den Bahngleisen fort und überfuhr dabei drei kleine Pfosten, welche die Ölwanne seines Autos aufrissen. Beim dritten Pfosten blieb das Auto beschädigt stehen.

Ein beim Lenker durchgeführter Atemlufttest ergab einen Blutalkoholwert von mehr als einem Promille. Wegen des Unfalls wurde der Bahnverkehr vorübergehend unterbrochen.

Meistgesehen

Artboard 1