Schöftland
Betrunkener Autofahrer fährt in einen Kadelaber

Ein Autolenker an der Ruederstrasse in Schöftland. Er geriet mit seinem Volvo von der Strasse und prallte in einen Kandelaber. Grund der Selbstunfalls: Der 29-Jährige hat 1,7 Promille intus. Die Polizei nahm ihm den Führerausweis noch vor Ort ab.

Drucken
Teilen
Promillemessung bei einem Autofahrer (Archiv)

Promillemessung bei einem Autofahrer (Archiv)

Keystone

Ein 29-jähriger Schweizer aus dem Bezirk Zofingen geriet am Samstag kurz vor 17.00 Uhr mit seinem Volvo auf der Ruederstrasse von der Fahrbahn, nachdem er infolge einer Schneeschicht an der rechten Strassenseite die Herrschaft über sein Auto verlor.

Er kollidierte in der Folge mit einem Kandelalber, welcher beschädigt zu Boden fiel. Am Fahrzeug des Lenkers entstand Totalschaden.

Der unverletzte junge Mann stand unter starkem Alkoholeinfluss. Der durchgeführte Atemlufttest ergab einen Wert von 1,7 Promille, weshalb eine

Blutentnahme angeordnet werden musste. Die Polizei nahm ihm den Führerausweis noch auf der Unfallstelle ab.

Der Sachschaden an Fahrzeug und Kandelaber wird auf rund 7000 Franken geschätzt. (rsn)

Aktuelle Nachrichten