Balsthal
Betrunkener Asylbewerber hat mehrmals Frauen sexuell belästigt

Mehrfache sexuelle Belästigung, Exhibitionismus und eine versuchte Vergewaltigung. Das waren die Anklagepunkte gegen einen 41-jährigen Asylbewerber aus Somalia. Gestern hat das Amtsgericht Thal-Gäu den Fall behandelt, wie Tele M1 berichtet.

Drucken
Teilen

Mehrmals habe der 41-Jährige in Zugsabteilen und an Bahnhöfen Frauen belästigt. Anfang Mai soll es in Niederbuchsiten sogar zur versuchten Vergewaltigung gekommen sein. Das Opfer ging damals an Krücken.

Der Verteidiger begründete die Taten mit Alkohol und der «unglücklichen Lage» des Mannes als Asylbewerber. Soweit er sich erinnern konnte, gestand der Somalier die Taten.

Vor dem Amtsgericht fand ein abgekürztes Verfahren statt, wie Tele M1 berichtet. Die Opfer mussten ihre Aussagen vor Gericht nicht wiederholen. Acht Monate Gefängnis stünden dem Mann bevor. Weil er im vorzeitigen Vollzug sitzt, kommt er Anfang Januar frei. Er dürfte ausgeschafft werden. Sein Asylgesuch wurde abgelehnt. (lfh)

Aktuelle Nachrichten