Sexuelle Übergriffe

Betrunkene Asylbewerber belästigen in Basel Frauen

Zwei betrunkene Asylbewerber aus Nordafrika haben am Dienstagabend in Basel mehrere Frauen handgreiflich sexuell belästigt (Symbolbild)

Zwei betrunkene Asylbewerber aus Nordafrika haben am Dienstagabend in Basel mehrere Frauen handgreiflich sexuell belästigt (Symbolbild)

Zwei betrunkene Asylbewerber aus Nordafrika haben am Dienstagabend in Basel mehrere Frauen handgreiflich sexuell belästigt. Als die Polizei das Duo kontrollieren wollte, rastete der eine Mann aus und wehrte sich heftig.

Zu den Übergriffen auf die Passantinnen kam es gegen 20 Uhr an der Klybeckstrasse, wie das Sicherheitsdepartement am Mittwoch meldete. Als die avisierte Polizei eintraf, belästigten die beiden Männer an der Tramhaltestelle Klybeckstrasse/Horburgstrasse gerade eine 60-jährige Frau.

Als die Beamten das Duo einer Personenkontrolle unterziehen wollte, leistete der eine der beiden Asylbeweber massive Gegenwehr. Bei ihm konnte deshalb keine Alkoholkontrolle vorgenommen werden. Beim andern wurden 1,5 Promille gemessen.

Die beiden Asylbewerber im Alter von 26 und 32 Jahren stammen aus Marokko und Tunesien. Gemäss der Mitteilung werden sie sich wegen sexueller Belästigung, Hinderung einer Amtshandlung, Drohung gegen Beamte, qualifizierter Diensterschwerung und Rauschzustands zu verantworten haben.

Zudem müssen sie mit Privatklagen der belästigten Frauen rechnen. Beim Einwohneramt wurde ein Antrag auf Fernhaltemassnahmen eingereicht.

Meistgesehen

Artboard 1