Suhr

Beschädigtes Auto fährt nach Unfall davon

Vor dem Rotlicht einer Baustelle kam es gestern zu einer Auffahrkollision zweier Autos. Zu Schaden kam dabei auch ein weiterer Automobilist, der die Unfallstelle jedoch wieder verliess.

Vor dem Rotlicht einer Baustelle kam es gestern zu einer Auffahrkollision zweier Autos. Zu Schaden kam dabei auch ein weiterer Automobilist, der die Unfallstelle jedoch wieder verliess.

Vor dem Rotlicht einer Baustelle kam es am Montag zu einer Auffahrkollision. Ein entgegenkommendes Fahrzeug wurde ebenfalls beschädigt, der Fahrer verliess aber die Unfallstelle, bevor die Polizei eintraf. Die Polizei sucht ihn sowie Augenzeugen.

Wegen Bauarbeiten ist am Obertelweg zwischen Suhr und Oberentfelden momentan ein Lichtsignal installiert. Als am Montag, kurz vor 8.30 Uhr, kam es an dieser Stelle zu einer Auffahrkollision: Ein Fahrer, der mit seinem Ford C-Max aus Richtung Suhr kam, hielt vor dem Rotlicht, als sich ein Ford Connect nährte.

Dessen Lenker erfasste die Situation zu spät – warum, das ist noch nicht geklärt, wie die Kantonspolizei Aargau mitteilt. Das Auto prallte nach Links versetzt ins Heck des stehenden Wagens. Gleichzeitig streifte der Ford ein weiteres Auto, das in Gegenrichtung aus der Baustelle fuhr. Verletzt wurde niemand. An allen drei Autos entstand aber erheblicher Schaden.

Als die Polizei eintraf, befand sich der Lenker des dritten Autos nicht mehr vor Ort. Es handelte sich um einen schwarzen Wagen mit einem Kajak auf dem Dach. Am Steuer sass ein etwa 60-jähriger Mann, der noch mit dem Unfallverursacher sprach. Die Mobile Polizei in Schafisheim
(Telefon 062 886 88 88) bittet diesen Unfallbeteiligten, sich zu melden. Gleichzeitig sucht sie Augenzeugen, die Angaben zur Fahrweise des Unfallverursachers machen können.

Aktuelle Polizeibilder:

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1