Elm

Berggänger-Paar stirbt bei 120-Meter-Sturz

In der Gegend des Firstbodens rutschte das Paar aus und stürzte in den Tod.

In der Gegend des Firstbodens rutschte das Paar aus und stürzte in den Tod.

Zwei junge Berggänger sind am Sonntag bei einer Bergtour über 100 Höhenmeter in die Tiefe gestürzt. Bei einer Suchaktion konnten nur noch die Leichen der Beiden geborgen werden.

(mg) Eine 28-jährige Frau und ihr 33-jähriger Freund sind am Sonntag bei einem Bergunfall in Elm gestorben. Wie die Glarner Polizei am Dienstag mitteilt, seien die beiden Berggänger beim Abstieg in Richtung Elm unterhalb des Firstbodens auf dem Hartschnee ausgerutscht und rund 120 Höhenmeter in die Tiefe gestürzt. Dabei hätten sie tödliche Verletzungen erlitten.

Angehörige hatten die beiden Berggänger am Montag als vermisst gemeldet. Bei einem Suchflug durch die Rega konnten die beiden Wanderer nur noch tot gefunden werden.

Aktuelle Polizeibilder:

Meistgesehen

Artboard 1